Lenovo Düsseldorf

ThinkCentre

ThinkServer ThinkStation

Lenovo - Systeme Kontakt Impressum Disclaimer

Asterisk Operator Panel

Im Rahmen unseres Telefonanlagen-Service und -Supports für Unternehmen tauschen wir defekte Telefonanlagen oft durch neue, auf Asterisk basierende Telefonanlagen aus. Die Kunden sind mit den Leistungen der Asterisk-Lösungen sehr zufrieden, benötigen für die einfache Benutzung und Steuerung der Telefonanlage aber leistungsfähige und damit relativ teuere Telefone, die eine komfortable Steuerung der vielen Möglichkeiten der Asterisk-Telefonanlage ermöglichen.

Nach einigen Recherchen im Internet haben wir eine Software gefunden, die eine einfachere Steuerung der Asterisk-Telefonanlage mittels Web-Browser ermöglicht. Diese Software mit dem Namen Flash-Operator-Panel (FOP) funktionierte in der ersten Version leider nicht so zufriedenstellend, dass wir sie für den professionellen Einsatz bei unseren Kunden verwenden konnten und wir haben uns wieder davon distanziert. Nach einigen Jahren und einer weiteren Recherche haben wir die zweite version des Flash-Operator-Panels (FOP2) entdeckt und die ersten tests haben ergeben, dass die Software ausgereifter und stabiler geworden ist. Leider funktioniert sie nur mit Intel-CPUs und wir haben Telefonanlagen mit Power-PCs im Einsatz. Auf Anfrage an den Programmierer hat er zugesagt, sich "mal um die Power-CPUs" zu kümmern - leider haben wir auch nach einem halben Jahr nichts mehr von ihm gehört.

Deshalb haben wir uns entschlossen eine Eigenentwicklung anzugehen, um auch weitere Ideen und mehr Möglichkeiten in die Sofware zu integrieren. Für das neue Projekt bat es sich an, die neueste Technik nutzen - Flash wurde schließlich nur wegen der Unzulänglichkeiten von HTML4 genutzt.

Projektinfos

  • Status: Aktiv, Pre-Alpha
  • Start: November 2013
  • Aktuelle Arbeiten:
    Enwicklung einer Alpha-Version
  • Arbeiten

November 2013

  • Zusammenstellen von Informationen

Dezember 2013

  • Aufbau einer WebApp und Test-Anbindung an das AMI
  • Erste Schritte für ein Admin-Interface, mit der das AOP verwaltet werden kann.
  • Entwicklung eines Linux-Daemons, der WebSocket-Anfragen übersetzt und an das AMI (und umgekehrt) weiterleitet.

Januar 2014

  • Entwicklung und Test eines WebSocket-Proxy, der das AMI mit einem Browser verbindet, abgeschlossen.
  • Strategie festgelegt: Das AOP wird aus einem Server und den Clients bestehen.

Web-App: Der neue HTML5-Standard

Der zur Zeit im Aufbau befindliche HTML5-Standard soll genutzt werden um die Asterisk-Telefonanlage mit einem Browser zu überwachen und zu steuern. HTML5 integriert sogenannte WebSockets die es erlauben, Daten direkt aus dem Browser über eine Netwerkverbindung an einen Server zu senden und von diesem zu empfangen. Dabei muss die entsprechende Seite im Browser nicht, wie es noch bei früheren HTML-Standards war, neu geladen werden. Dies war auch die Zielsetzung von Ajax bei HTML4 und wurde dort auch erreicht. Jedoch war Ajax mit HTML4 nur in der Lage, Server zu pollen: Es wurde wieder und wieder in einem zyklischen Rythmus der Server angefragt, ob Daten für die HTML-App vorliegen. Durch das Pollen wird natürlich ein gewisser Overhead erzeugt und sowohl die Netzwerk- als auch die Serverlast nimmt zu, obwohl nichts zu übertragen ist.

Mit den HTML5-Websockets besteht nun die Möglichkeit, dass der Server der App im Browser mitteilt, dass Daten für die App vorliegen und kann sie direkt an die App senden. Die HTML5-Anwendung braucht nicht ständig nachzufragen, ob sich Daten geändert haben.

Gerade diese Eigenschaft von HTML5 mit den WebSockets ist für unsere Entwicklung, dem Asterisk Operator Panel die geeignete und bevorzugte Lösung und so haben wir uns entschieden, das WebSockets-Protokoll für die Kommunikation der WebApp mit dem Asterisk-Server zu verwenden.

Das Asterisk-Manager-Interface

Asterisk hat ein integriertes Interface, dass Asterisk-Manger-Interface (AMI). Diese Schnittstelle wurde von den Asterisk-Entwicklern dazu gedacht, die aktuellen Vorgänge in der Asterisk-Telefonanlage durch externe Software zu überwachen. Genau dort soll unsere Software ansetzen und die internen Vorgänge der Telefonanlage dem Benutzer sichtbar machen und gleichzeitig dem Benutzer die Möglichkeit bieten, in diese Vorgänge komfortabel über seinen WebBrowser einzugreifen.

 

 

Entlasten Sie Ihre IT und entscheiden Sie sich für unsere Produkte und Support.

Wir machen uns stark für Ihren Erfolg.

Diese Seite bookmarken
Bookmarken bei Delicious Bookmarken bei Digg Bookmarken bei Google Bookmarken bei Mr. Wong

Copyright by MSD Computersysteme GmbH, Düsseldorf

Empfehlungen

Steuervorteile durch Reisekosten